Mittwoch, 29. Januar 2020

Wer macht mit? Nr. 27

Heute stellt sich vor:

Beate Geschke, Seifenmanufaktur



Aus der Faszination für naturreine ätherische Öle wurde die Idee geboren herrliche Düfte zu komponieren und sie in pflegenden Naturseifen festzuhalten.



In meiner Werkstatt stelle ich nun bald seit 10 Jahren Pflanzenölseifen und Badekosmetik  aus sorgfältig ausgewählten Zutaten her. Ich verwende ausschließlich hochwertige pflanzliche Öle und Fette. Schonend im Kaltsiedeverfahren verarbeitet um die wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten. Das alles ohne synthetische Konservierungs-, Farb- und Duftstoffe und Tierversuche.

Mit meinem Koffer nehme ich nun schon seit 2013 teil und freue mich jedes mal wieder sehr.


Beate Geschke
Schwarzwaldstr. 46
79117 Freiburg
www.beategeschke.de

Dienstag, 28. Januar 2020

Wer macht mit? Nr.26


Heute stellt sich vor: 
Tiamia Taschenwerkstatt

Nach dem  Modedesignstudiums in Berlin, unterschiedlichen Engagements in der Naturtextilbranche 
und  drei Kindern wurde die Leidenschaft für die Herstellung schöner Dinge in der eigenen Werkstatt
professionalisiert: 
Taschen aus den unterschiedlichsten Materialien (neu, recycled, textil, ledrig, …), 
häufig nach Kundenwünschen, 
fast immer vielfarbig und detailreich, 
mit hohem Anspruch an Qualität und Alltagstauglichkeit. 

Zu sehen,
umzuhängen 
und auszuprobieren 
gibt´s tiamia- Taschen in meiner Werkstatt in Freiburg, auf Märkten in der Regio,  
oder direkt aus Großpapas Koffer in der Rainhofscheune.











Tiamia Taschenwerkstatt
Bettina Dowe
Eschholzstr. 72 HH
79115 Freiburg
Tel.: 0761/ 630 950 18




Montag, 27. Januar 2020

Wer macht mit? Nr. 25



Heute stellt sich vor:



Marietta Rotzinger Die Schwarzwälder Besteckkünstlerin


Schmuck unterstreicht die Individualität, zeichnet die Persönlichkeit aus und speichert Erinnerungen. Schmuck ist ein unvergleichlich vielfältiges Mode-Accessoire und außerordentlich individuell. 

Ich fertige aus gebrauchtem Besteck einzigartige Schmuckstücke wie z.B.
Ringe, Ohrringe, Anhänger, Broschen, Haarspangen, Krawattennadeln, Schlüsselanhänger und Armreifen - schlicht oder glamourös, elegant oder verspielt!









Aus Löffeln, Zuckerzangen, Tortenhebern, Gebäckzangen und vielen weiteren Besteckteilen lasse ich ein schönes individuelles Schmuckstück entstehen.

Jedes Schmuckstück wird einzeln angefertigt - Unikate, mit viel Liebe zum Detail.









Sonntag, 26. Januar 2020

Wer macht mit? Nr.24


Heute stellt sich vor:

Sabine Sahli




Seit 2014 sind meine Filzpuschen und ich regelmäßig bei der K(offerte) mit dabei und meine bunten Filzpuschen wärmen die großen und kleinen Besucherfüße nach der K(offerte)

Samstag, 25. Januar 2020

Wer macht mit? Nr.23

Heute stellt sich vor:


Mit einem freundlichen Baumwollgruß möchte ich mich gerne vorstellen.
Ich höre auf den Namen Isabella, viele rufen auch Bella.
Seit dem ich denken kann bin ich am werkeln und das sind nun schon fast 50 Jahre.
In meinem Logo "Baumwollzauber" sind zwei Hauptbestandteile zu lesen.
Baumwolle ist das Material mit dem ich sehr gerne arbeite, ob in Garn- oder Stoffform.
Zaubern bedeutet für mich, nicht schlafen zu können und mir Gedanken zu machen wie ich Baumwolle mit Zauberei verbinden kann.




Hier auf der K(offerte) möchte ich, WECK-Gläser mit Baumwollestoffe befüllen, wie das aussieht und was darin ist, lass Dich überraschen.
Doch es gibt noch etwas anderes auf der K(offerte) von mir, Mädchenträume aus Baumwollgarn und Stoff.

Ich bin gespannt wie es ankommt und verbleibe bis dahin
mit einem freundlichen Baumwollgruß

Eure Bella






Freitag, 24. Januar 2020

Wer macht mit? Nr.22

Heute stellt sich vor

Wichtelzwerg

Wer steckt hinter dem Wichtelzwerg ?
Mein Name ist Claudia Steimer-Kraft und ich lebe mit meiner Familie in Südbaden nahe der Schweizer Grenze. Von Beruf bin ich Kinderkrankenschwester und Intensivpflegefachfrau.
 Schon von klein auf  war ich fasziniert von der Welt der Märchen, Feen und Zwerge. Meine Großmutter arbeitete als Schneiderin. So fand ich schon früh Interesse an Handarbeit, Schneiderei und Kunsthandwerk. 
 Vor etwa 8 Jahren, mein Sohn kam zu dieser Zeit ins Kindergartenalter, entdeckte ich meine Filzleidenschaft.  Als ich das zauberhafte Buch „Elfen & Feen aus Märchenwolle“ von Christine Schäfer entdeckte, fand ich mich in der Welt der Feen, kleinen Wesen und Geschöpfe wieder. Anfangs lernte ich das Filzen durch Publikationen, doch schon bald entwickelte ich mich autodidaktisch weiter. 




Der Umgang mit Wolle erscheint mir wie eine unerschöpfliche Quelle für immer neue Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten. Der Filzprozess benötigt viel Muse und Zeit, entspannt und erdet ungemein. Wolle verzeiht unglaublich viel.  An einem Objekt kann man fast endlos weiterarbeiten.
Die Inspirationen zu meinen Figuren finde ich sehr häufig in Bilderbücher für Kinder. So durfte ich schon für einige Kinderbuchautoren deren kleine Helden filzen.
Ich lege ein großes Augenmerk auf jedes einzelne Stück, um es mit Liebe, Sorgfalt, Bedacht und Hingabe entstehen zu lassen. Ich nehme meine Aufgabe als Filzerin sehr ernst und bin erst zufrieden, wenn es mir gelingt meinen Wesen Persönlichkeit und Leben einzuhauchen. Das größte Lob für mich ist dem Betrachter ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, denn dann hat meine Arbeit sein Herz berührt.
Sehr freue ich mich über die Einladung auf der diesjährigen K(offerte), als Ausstellerin teilnehmen zu dürfen.   Und was wird wohl in meinem Handgepäck sein? Ich werde mit  einem Koffer voller Mäuse und noch Manches mehr anreisen.
Und jetzt dürft ihr einen Blick in meinen Koffer werfen.

Wer mich gerne auf meinem Blog besuchen möchte, findet mich unter: www.wichtel-zwerg.blogspot.com  oder
auch auf Instagram unterWICHTELZWERG_UND_ICH

Donnerstag, 23. Januar 2020

Werbung


Die Kofferte im Flyer der Rainhofscheune:

Schaut mal vorbei unter: www.rainhof-marktscheune.de